Weine aus Frankreich: Spitzengenuss für jeden Weingeschmack




Weine aus Frankreich werden international geschätzt. Was das Ausmaß des Weinanbaus betrifft, steht Frankreich weltweit an zweiter Stelle direkt hinter Italien. Wenn es um die Qualität der Weine geht, kann unter Umständen keine Nation Frankreich den Spitzenplatz streitig machen. Auf internationalen Weinauktionen erzielen französische Weine Spitzenpreise. Doch auch französische Weine zu deutlich erschwinglicheren Preisen wissen routinierte Weintrinker und gelegentliche Genießer zu begeistern.
Vom Elsass bis in die Provence – die Vielzahl der französischen Weinregionen ist ebenso beeindruckend wie die lange Tradition, auf die die Winzer Frankreichs voller Stolz zurückblicken. Zahlreiche Kellereien befinden sich noch heute in Schlössern und auf Weingütern, die sich seit vielen Jahrhunderten im Besitz derselben Familie befinden.
Mit der Tradition des Weinanbaus in Frankreich geht eine enorme Expertise einher, die junge Winzer immer häufiger nutzen, um völlig neue Weine entstehen lassen – natürlich in gewohnter Spitzenqualität. Entdecken Sie Spitzenweine, komplexe Rotweine und blumig-frische Weißweine aus Frankreich und lassen Sie sich auch von spritzigem Sekt und edlen Schaumweinen begeistern. Für experimentierfreudige Genießer empfehlen sich die Wein-Probierpakete zum attraktiven Vorzugspreis.

Chardonnay und mehr: die bedeutendsten Rebsorten Frankreichs

Chardonnay ist ohne jeden Zweifel die wichtigste weiße Rebsorte Frankreichs. Die Traube wächst auf kalkreichen Böden und bildet die Grundlage für körperreiche Weine. Chardonnay verfügt über Noten von Beeren, Bourbon-Vanille, Pfirsichen, Tee und Blüten. Der berühmte Weißwein eignet sich sehr gut auch für den Ausbau im Barrique-Fass, was Liebhaber von Neuentdeckungen und experimentierfreudige Weintrinker begeistern wird. Die Verbindung von leichten Frucht- und kernigen Holzaromen verleiht dem Chardonnay eine enorme Komplexität, die ihn zum idealen Begleiter von anspruchsvollen Menüs macht.

Die Pinot-Familie – Pinot Gris, Pinot Gris und Pinot Noir

Pinot Gris ist in Deutschland auch unter dem Namen Grauburgunder oder dem italienischen Synonym Pinot Grigio bekannt. Der Weißwein wird aus hellrosafarbenen Trauben gekeltert. Mit Aromen von Honig, Mandeln und roten Äpfeln handelt es sich um einen körperreichen Wein, der oft einen verhältnismäßig hohen Alkoholgehalt aufweist.

Direkt mit dem Pinot Gris verwand ist der Pinot Blanc – der Weißburgunder. Dieser feine Weißwein begeistert mit einer frischen Säure und einem würzigen Geschmack. Zu Fischgerichten, Spargel und leichten Gerichten ist diese Weinsorte ein wahrer Genuss.

Der dritte Wein aus der Pinot-Reihe ist der Pinot Noir – ein Rotwein mit einem an Brombeeren und Vanille erinnernden Bouquet. Die dunkle Rebsorte gilt als besonders hochwertig und wird bevorzugt in kühleren Lagen angebaut. Sie wird für die Herstellung von Champagner verwendet. Süße Früchte, Brombeeren, Pflaumen und Vanille gehören zu den sortentypischen Geschmackskomponenten.

Rotweine aus Frankreich – ein Hochgenuss!

Rotweine aus Frankreich sind rundum eine Empfehlung wert. In allen Preislagen vermögen sie es, ihre Anhänger zu überzeugen. In Spitzenrestaurants stellt ein französischer Rotwein ganz selbstverständlich den Höhepunkt jeder Weinbegleitung zu einem mehrgängigen Menü dar. Zu den bekanntesten Rotweinen aus Frankreich gehören der Bordeaux, Merlot und Syrah. Es ist der Komplexität französischer Rotweine zu verdanken, dass es auch für weniger erfahrene Weingenießer ein Leichtes ist, die verschiedenen Frucht- und Gewürzaromen zu identifizieren und mit allen Sinnen zu begreifen, was Begriffe wie Terroir und Bukett nur unzureichend zu beschreiben vermögen.

Feurig und rot: Syrah

Die Rotweinsorte stammt aus dem Rhonetal und gilt mittlerweile als eine der begehrtesten Rebsorten überhaupt. Aus Syrah-Trauben werden tanninreiche Weine gekeltert, die nach schwarzen Johannisbeeren, Schokolade, Pflaumen und Veilchenblüten duften. Insbesondere im Winter ist der Syrah eine hervorragende Wahl, die Sie von der Sonne auf den Weinhängen im Rhonetal träumen lässt.

Körperreich und vollmundig: Merlot

Die dunkle Traube gehört schon seit mehreren Jahrhunderten zu den bedeutendsten Sorten Frankreichs. Merlot-Rotweine sind körperreich und eignen sich sehr gut auch für die Herstellung von hochwertigen Cuvées.

Bordeaux: mehr als nur ein sehr guter Cuvée

Die Weinbauregion Bordeaux genießt international den Ruf, einzigartige Cuvées zu erzeugen. Spitzenlagen befinden sich unter anderem in Margaux, Pauillac, Pomer und in Barsac. Bemerkenswert ist die virtuose Zusammenstellung der Bordeaux-Weine aus verschiedenen Rebsorten, die sich zu einem Ganzen vereinen, das noch vollkommener ist als die hervorragenden Ausgangsweine. Rote Bordeaux-Weine werden aus den drei Ausgangsweinen Merlot, Cabernet-Sauvignon und Cabernet-Franc gemischt, die Sorten Malbec und Petit-Verdot gelten als mögliche Begleitweine, die in kleineren Mengen zugegeben werden können. Bei den weißen Bordeauxweinen dienen Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle als Ausgangsweine.
Generell gilt: Jeder Bordeaux ist einzigartig und eine Entdeckung wert. Ob modern und leicht oder traditionell und volumenreich – mit einem Bordeauxwein liegen Sie immer richtig.

Weinregionen, die zum Entdecken einladen

Die Weinregionen Frankreichs sind eine Entdeckungsreise wert und begeistern mit einer großen Vielseitigkeit. Im Elsass werden in erster Linie sortenreine Weine gekeltert. Die größte Verbreitung haben die hellen Rebsorten Riesling, Muscat, Gewürztraminer und Pinot Gris, welche zu trockenen Weinen ausgebaut werden. Erfrischende, leichte Weine kommen auch aus der Weinbauregion Loire. Languedoc-Roussillon ist eine Weinregion am Mittelmeer und das größte Anbaugebiet Frankreichs. Hier sind unter anderem Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot und Syrah beheimatet. Savoyen ist die Region, die den höchstgelegenen Landstrich Europas darstellt und liegt unweit der Schweizer Grenze. Die Gegend ist auf qualitativ hochwertige Weißweine spezialisiert, die aus streng begrenzten Anbaugebieten stammen.

Es gibt zahlreich weitere französische Weinregionen, die in dieser Liste nicht fehlen dürfen. Alle haben ihre Daseinsberechtigung, da sie Spitzenweine von Weltrang hervorbringen. Hier im Weinshop finden Sie neben Weinen aus den bereits genannten Regionen auch edle Tropfen aus der Sud-Ouest-Region, der Region Rhône und der Provence. Was Schaumweine betrifft, ist die Champagne natürlich die Region Nummer eins. Doch auch der aus dem Elsass stammende Crémant steht dem luxuriösesten aller spritzigen Weine in nichts nach.
Genießen Sie Weine aus Frankreich, mit denen Sie auch Ihre Gäste beeindrucken und verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit exzellenten Rot- und Weißweinen aus den verschiedenen französischen Anbaugebieten. Französische Weine sind immer auch eine edle Geschenkidee zu besonderen Anlässen.